#MeinJahr2020

Ich habe #MeinJahr2020 in übergeordnete Ziele und monatliche Herausforderungen unterteilt. Die übergeordneten Ziele beinhalten sowohl sportliche als auch familiäre Vorhaben. In monatlichen Herausforderungen, die sich um den Verzicht von Alkohol, Fleisch und/oder Süßspeisen drehen, will ich vor allem mehr Achtsamkeit auf die eigene Nahrungs – und Getränkezufuhr legen. Weiterlesen →

Warum ich kein „Red Bull Hater“ bin

Ich hatte es also gewagt, mich öffentlich über den Aufstieg von Olympique Marseille ins Europa-League-Finale und das damit verbundene Ausscheiden des österreichischen Vertreters FC Salzburg zu freuen. Dieser Beitrag brachte mir innerhalb meiner Fußball-affinen Freundesliste einigen Unmut ein. Es ist vielen von ihnen unverständlich und einfach nicht begreiflich, wie man einen Verein bzw. eine Firma, die offensichtlich so viel für den österreichischen Fußball tut, nicht gutheißen kann. Daher will ich Weiterlesen →

Jahresrückblick 2016

Jahr abhaken und auf 2017 hoffen ist immer einfach und gefühlt machen dies 90 Prozent der Personen in meinem Bekanntenkreis. Auch verständlich, wenn einem ständig suggeriert wird, wie negativ das Jahr nicht war und wer nicht aller von uns gegangen ist und wie die Welt nicht zusammenbricht und die Wirtschaft leidet und die Kriminalität steigt und die Bildung sinkt und Sonne glüht und und und…. Natürlich hat jeder von uns Weiterlesen →